TOBI (reserviert)

geb. ca. *01.01.2018, schwarz/rot. Tobi haben wir nach seiner langen Odyssee von den Kollegen des Tierheimes Neuwied in Deutschland übernommen.

Letztes Update: 23.06.2022

Auf einen Blick 

Basisdaten:

Geburtsmonat/-jahr *) 01.01.2018
Größe ca. 70 cm
Gewicht ca. 34 kg
kastriert
Chip & EU-Pass
7-fach Impfung √ 
Labor D.Repens: NEG / D.Immitis: NEG 
Babesiose: NEG / Hämotr. Myc.: NEG
Anaplasmose: NEG / Leishmaniose: NEG
Aufnahme am 08.05.2022
Aufenthaltsort Pflegestelle in Ungarn (Refugium)
Abgabe mögl. ab 06.2022
Abgabe mögl. nach HU / DE / BE / NL

Charakter:

Erwachsene (m) ok
Erwachsene (w) ok
Kinder nicht bekannt!
gegenüber Rüden nein!
gegenüber Hündinnen ok
Katzen? NEIN!
andere Kleintiere? bedingt
Jagdtrieb? bedingt

Tobis Historie

Tobi hieß früher mal „Rambo“ oder „Mexi“ oder „Caruso“ und davon kann man bereits ableiten, dass er durch eine ganze Reihe von Händen gegangen ist. Er war in Ungarn im letzten Quartal 2019 ein Fundhund nahe Sárospatak und wurde vom örtlichen Tierheim dort aufgenommen. Aus für uns nicht nachvollziehbaren Gründen wurde er an einen illegalen Tiersammler im Ungarischen Szank ausgehändigt. Wir konnten Tobis traurigen Werdegang inzwischen so weit rekonstruieren, als dass er im Anfang 2020 von dort vermittelt wurde, im Sommer 2020 dann erneut und von da aus muss er mindestens 3 mal den Besitzer gewechselt haben, bis er in Rheinland-Pfalz ins Tierheim Neuwied kam, von wo aus man uns freundlicherweise verständigte, da er ja einen Ungarischen Pass hatte. Binnen 48 Stunden war Tobi dann bei uns im Refugium, um anzukommen und um all‘ das erstmal wegzustecken und zur Ruhe zu kommen.

Das, was Tobi bisher zum Verhängnis geworden ist, sind seine Optik und die kupierten Ohren. Wir kennen das aus langjähriger Erfahrung: sobald ein vollkupierter, schwarzer Dobermann auftaucht, spielen sich teils tumultartige Szenen ab, jeder will den schönen Hund haben, völlig unbefleckt von Kenntnissen über diese teils wirklich anspruchsvolle Rasse. Diesen Umstand hat auch Tobi bisher teuer bezahlen müssen: er kam zu uns als völlig desorientierter, mental vernachlässigter Hund, frei von jeglicher Erziehung und losgelöst von einer für ihn so wichtigen Struktur, die ihm Halt gibt.

Wenn Sie nun also lediglich auf der Suche nach einem Hund zum Posen sind: vergessen Sie’s! Wenn Sie einen vollkupierten Dobermann wollen, damit er Ihre Schwächen kompensiert: vergessen Sie’s! Wenn Sie ein schickes Spielzeug für Ihre Gattin möchten, Sie ahnen es sicher schon ……. richtig. Vergessen Sie’s!

Wenn Sie aber den Dobermann wegen seiner Eigenschaften und nicht wegen seiner Optik schätzen, mit diesen Hunden tatsächlich umgehen können und wissen, was und auch welche Führung ein solcher Hund benötigt: melden Sie sich gerne bei uns. Tobi ist ein großer Menschenfreund geblieben, mit Hündinnen kommt er klar – mit Rüden nicht. Ob Tobi Kinder kennt und toleriert, wissen wir schlicht nicht. Hinsichtlich Katzen … naja, es wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht klappen, deswegen wollen wir das Risiko nicht eingehen.

Bitte beachten Sie, dass Tobi aufgrund seiner kupierten Rute und Ohren nicht in die Schweiz und nicht nach Österreich vermittelt werden kann.

Kontakt:

Bitte benutzen Sie unseren Anfragebogen oder:

Dobermann-Rescue
HUNGARIA e.V.

Bodlenberg 1
42697 Solingen

Tel.: +49 170 9318 266
(Mo-Sa 14:00 bis 18:00 Uhr)

Email: winklmann@dr-h.org