ARI (TIRA VENTO Irish Style)

geb. ca. *19.07.2019 , schwarz/rot. Ari kommt aus behördlicher Sicherstellung im Ungarischen FCI-Zwinger "Ti Amo Per Sempre" in unsere Obhut.

Letztes Update: 12.11.2022

Auf einen Blick 

Basisdaten:

Geburtsmonat/-jahr *) 19.07.2019
Größe ca. 55 cm
Gewicht ca. 22 kg
kastriert
Chip & EU-Pass
7-fach Impfung √ 
Labor D.Repens: NEG / D.Immitis: NEG 
Babesiose: NEG / Hämotr. Myc.: NEG
Anaplasmose: NEG / Leishmaniose: NEG
Aufnahme am 10.03.2021
Aufenthaltsort Pflegestelle in Ungarn (Refugium)
Abgabe mögl. ab abgabebereit
Abgabe mögl. nach HU / DE / AT / BE / NL / CH

Charakter:

Erwachsene (m) ok
Erwachsene (w) ok
Kinder ab 16 Jahren!
gegenüber Rüden sehr bedingt
gegenüber Hündinnen nein!
Katzen? NEIN!
andere Kleintiere? bedingt
Jagdtrieb? bedingt

Aris Historie

Unschwer ist zu erkennen, aus welchen "Verhältnissen" Ari, deren eigentlicher Name "TIRA VENTO Irish Style" ist, zu uns gekommen war. Ari hat wirklich SEHR gelitten, sie ist wie ein alter Schuh in die Ecke geflogen ....... niemand hat ihr geholfen, während ihre Schöpferin damit beschäftig war, ihre ungezählten Würfe stolz in den sozialen Medien zu präsentieren. So etwas ist nicht selten das Ergebnis der Schiebereien der Züchter untereinander, denn das Prädikat "FCI" bedeutet längst nicht (mehr), dass es sich um eine "kontrollierte Zucht" handelt, wie dieses Kürzel dem Kunden gerne vorgaukeln möchte. Hund an "Kollegin" verkauft, Hund aus dem Sinn, so einfach ist das.

Ari ist eine sehr kleine Hündin, ausgesprochen hübsch und zum Glück unkupiert. Sie hat durch die Haltebedingungen und "Ausbildungsversuche" eine Form der erlernten Hilflosigkeit entwickelt, die sich in enormer Scheu und Ängstlichkeit allem Fremden gegenüber zeigt. Sie benötigt deswegen sehr einfühlsame und achtsame Hände, die sehr gut auf sie aufpassen(!) und ihr mit Engelsgeduld noch einige Dinge beibringen, die sie zu lernen noch durchaus imstande ist. Ari sollte in jedem Fall Einzelhund sein, denn auch wenn sie vordergründig erstmal mit Artgenossen auskommt, kann sich das blitzschnell ändern und in eine handfeste Schlägerei ausarten. Mit Menschen, denen sie vertraut und die sie kennt, ist sie ein wahres Schätzchen, sie ist dann sehr anschmiegsam und schließt dicht auf. Ari sollte aufgrund ihrer ausgebliebenen Sozialisation in einem möglichst ruhigen Umfeld gehalten werden, ein Haus mit Garten sind hier unabdingbar.

Update November 2022: Nachdem die kleine Ari nach wie vor auf ein schönes Zuhause gewartet hat, meldete sich kürzlich tatsächlich die Züchterin aus Polen bei uns. Sie wollte Ari zurückholen und ihr ein Zuhause geben. Nachdem Ari ohnehin kastriert ist, haben wir zunächst eingewilligt. Dann aber  zog sich die Kommunikation hin und hin und hin und irgendwann riss sie völlig ab. Deswegen erhärtet sich für uns der Verdacht, dass man lediglich diesen "Schandfleck" irgendwie aus dem Netz haben wollte, aber wir sagen Ihnen was: das wird natürlich so bleiben! Ari wird so lange bei uns bleiben, bis wir ein sicheres und gut geprüftes Zuhause für sie finden und das wird früher oder später der Fall sein. 

Ari hat in der Zeit bei uns wirklich schon viel gelernt, auch die Komunikation mit Artgenossen klappt recht gut. Sie hat vieles nachholen können: nun fehlt ihr nur noch ein geeignetes Zuhause!

Kontakt:

Bitte benutzen Sie unseren Anfragebogen oder:

Dobermann-Rescue
HUNGARIA e.V.

Bodlenberg 1
42697 Solingen

Tel.: +49 170 9318 266
(Mo-Sa 14:00 bis 18:00 Uhr)

Email: winklmann@dr-h.org