POLLUX

geb. ca. *29.05.2017 , schwarz/rot. Pollux kam nach einem Beissvorfall in seiner Familie aus Privatabgabe in unsere Obhut.

Letztes Update: 02.07.2017

Auf einen Blick 

Basisdaten:

Geburtsmonat/-jahr*) 29.05.2017
Größeca. 72 cm
Gewichtca. 35 kg
kastriert
7-fach Impfung
Chip & EU-Pass√ 
Labor durchgef.
Aufnahme am16.03.2018
AufenthaltsortPflegestelle in Ungarn
Vermittlung möglich ab

abgabebereit

 

Charakter:

Erwachsene (m)NEIN!
Erwachsene (w)OK
KinderNEIN
gegenüber RüdenNEIN
gegenüber HündinnenOK
Katzen?NEIN!
andere Kleintiere?./.
Jagdtrieb?bedingt

Pollux' Historie

Im Alter von 10 Monaten kam dieser ausdrucksstarke Jungrüde in unsere Obhut. Er hatte seinen Besitzer gebissen und verschiedene Trainer hatten dieses Problem dann eher gefestigt, als es zu beheben. Pollux war praktisch auf dem Weg zur Euthanasie (auch sein Züchter nahm ihn nicht zurück), man wollte den Rüden aber vorher noch bei uns vorzeigen und natürlich haben wir ihn bei uns behalten.

Pollux wurde bei einem erfahrenen Trainer, dessen Arbeit wir bereits längere Zeit kennen, untergebracht und bekam erst einmal Zeit, sich zu sammeln. Es stellte sich rasch heraus, dass Pollux gelernt hatte, sich mit Beißen durchzusetzen und es hat einige Wochen gedauert, bis er soweit gehändelt werden konnte, ohne dass es zu weiteren Zwischenfällen gekommen war. Es war allerdings auch sehr klar zu beobachten, dass das Verhältnis von Pollux Frauen gegenüber praktisch unbelastet war, während er männlichen Personen gegenüber .... wir wollen uns da etwas freundlicher ausdrücken: "abweisend" ist.

Als Konsequenz daraus kann Pollux nur an weibliche Personen vergeben werden, die Pollux einerseits verantwortungsbewußt händeln, ihm aber andererseits auch Struktur und Grenzen vermitteln können, ohne dabei handgreiflich zu werden. Pollux benötigt eine starke Führung, aber keine Härte. Er benötigt eine selbstsichere Besitzerin, die ihr eigenes Können auch realistisch einschätzt.

Sein Auftreten möchten wir mit aufgeschlossen beschreiben, er nimmt auch freundlichen Kontakt zu Hündinnen auf (im Freilauf auch mit Rüden) und hat gelernt, zu kommunizieren. Pollux hat Jagdtrieb, das schließt eine Vergesellschaftung mit Katzen oder Kleintieren absolut aus. Dieser schöne Rüde ist lernbegierig und möchte gefordert werden, in diesem Falle aber ist eine Arbeit im Vielseitigkeitssport (Abteilung "C") nicht möglich, denn das hat er zu negativ verknüpft. Fährte jedoch oder auch Obedience wären sinnvolle Alternativen für ihn und sorgen für Bestätigung und Erfolgserlebnis bei Pollux - und seiner zukünftigen Besitzerin. Pollux ist positiv auf einen Maulkorb konditioniert, deswegen ist das Führen dieses Hundes außerhalb des Wohnbereiches nur mit Maulkorb erlaubt, um zu gewährleisten, dass es nicht zu Problemen kommt, die vermeidbar wären.

Wenn Sie Pollux unter vorgenannten Bedingungen ein Zuhause auf Lebenszeit geben möchten, so bedenken Sie bitte, dass damit eine mehrtägige Reise nach Budapest zwingend verbunden ist, damit wir sichergehen können, dass Sie und Pollux auch wirklich gut miteinander zurechtkommen.

Kontakt:

Bitte benutzen Sie unseren Anfragebogenhttp://www.dr-h.org/vermittlung/anfrage-selbstauskunft.html oder:

Dobermann-Rescue
HUNGARIA e.V.

Bodlenberg 1
42697 Solingen

Tel.: +49 170 9318 266
(Mo-Sa 14:00 bis 18:00 Uhr)

Email: winklmann@dr-h.org