PACO

geb. ca. *02.2015 , schwarz/rot. Paco kommt aus Privatabgabe und Überforderung in unsere Obhut.

Letztes Update: 16.09.2018

Paco ist leider wieder zu uns zurück gekommen. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Beschreibung!

Auf einen Blick 

Basisdaten:

Geburtsmonat/-jahr *) 02.2015
Größe ca. 70 cm
Gewicht ca. 40 kg
kastriert
7-fach Impfung
Chip & EU-Pass √ 
Labor durchgef.
Aufnahme am 04.02.2018
Aufenthaltsort Pflegestelle in Ungarn
Vermittlung möglich ab

abgabebereit

 

Charakter:

Erwachsene (m) ok
Erwachsene (w) ok
Kinder NEIN!
gegenüber Rüden nein
gegenüber Hündinnen ok
Katzen? NEIN!
andere Kleintiere? bedingt
Jagdtrieb? bedingt

Pacos Historie

Paco ist der berüchtigte "Klassiker" in der Vermittlung von Hunden dieser Rasse. Einst beim "Züchter" in Ungarn gekauft, weil dieser noch vollkupierte Hunde anbot und dann fest gestellt, dass ein Dobermann nicht nur aus spitz zurecht geschnittenen Ohren besteht. Paco wurde mehr und mehr vernachlässigt und durch nicht erfolgte Erziehung auch nicht mehr für den Besitzer händelbar. Als man den Hund zum "Züchter" zurück geben wollte, bekam man eine Absage und auch die Androhung einer Euthanasie verfehlte die Wirkung beim Erzeuger: es war ihm egal. In ihrer Not wandten sich Pacos Besitzer an uns und Anfang Februar haben wir ihn übernommen.

Dieser kraft- und formatvolle Rüde war in den ersten Tagen bei uns im Refugium vollkommen desorientiert und es hat etwas gedauert, bis er bemerkt hat, dass er nun verstanden wird und dass sich jemand um ihn kümmert.

Paco ist bekannten Bezugspersonen gegenüber sehr offen und zutraulich, Fremde werden aber zunächst mit etwas Misstrauen begutachtet. Paco kann auf keinen Fall zu Kindern vermittelt werden, da ist er leider negativ geprägt - das bedarf noch einiger Arbeit. Er ist zudem recht territorial und wird sich in einem potentiellen, zukünftigen Zuhause vielleicht maximal mit einer schon etwas lebenserfahrenen Hündin arrangieren (deren Erziehung bereits soweit abgeschlossen sein muss), nicht aber mit Rüden und absolut nicht mit Katzen. 

Für Paco suchen wir erfahrene Hände und einen kinderlosen Haushalt in einer ruhigen, ländlichen Umgebung. Paco ist nicht für "Anfänger" geeignet und auch nicht für eine Haltung im Rudel. Man muss bei diesem Rüden ebenfalls berücksichtigen, dass noch einiges an Erziehung nachgeholt werden muss, demnach sollte neben entsprechendem Wissen ausreichend Zeit und Willen vorhanden sein.

Update:
Paco ist zu uns zurück gekommen, nachdem er seinen neuen Besitzer gebissen hatte. Es ist uns unerklärlich gewesen und deshalb haben wir einige Zeit gewartet um zu prüfen, was vorgefallen sein muss, denn in der gesamten Zeit in unserer Obhut hatte sich Paco sehr umgänglich gezeigt und war gut kontrollierbar. Zwei voneinander unabhängige Trainer/Gutachter haben sich Paco zwischenzeitlich angesehen und ihn auch belastet (mit z.B. einem Rüden in unmittelbarer Nähe): Paco ist absolut klar im Kopf und zeigte nicht mal ansatzweise Leinenaggression oder ähnliche Verhaltensweisen. Im Gegenteil: Paco versuchte, die Distanz zu vergrößern und ließ sich sehr gut händeln. Lediglich auf schnelle Handbewegungen hat er mit teils massivem Meideverhalten reagiert.

Was wir für Paco suchen, sind Leute mit Hundeverstand - es möge sich bitte niemand mit Betonung auf "30 Jahre Dobermannerfahrung" melden, denn das sagt nichts(!) darüber aus, wie es einem Hund zukünftig ergeht und wir möchten, dass Paco den Rest seines Lebens mit entsprechender Konsequenz (nicht Härte!!) unter fairer, klarer und verständnisvoller Führung verbringen darf. Paco ist ein prima Junge, der sich gut benimmt, wenn er gut behandelt wird. 

Update 16.09.2018: Paco hatte leider einen Bandscheibenvorfall, der operiert werden musste. Obwohl es ihm zunächst zunehmend besser ging, haben wir ihn derzeit zurück gestellt, bis wir mit Sicherheit wissen, ob er wieder ganz "der Alte" werden wird.

Kontakt:

Bitte benutzen Sie unseren Anfragebogen oder:

Dobermann-Rescue
HUNGARIA e.V.

Bodlenberg 1
42697 Solingen

Tel.: +49 170 9318 266
(Mo-Sa 14:00 bis 18:00 Uhr)

Email: winklmann@dr-h.org